Freundeskreis Panzerlehrbataillon 93 e.V.

Startseite    Über uns     Veranstaltungen      Rundschreiben      Impressum      E-Mail    Downloads

 

 

 

 

 

 

 

Bataillonsübergabeappell am 06. Februar 2014

 
     

Am 06. Februar war das Bataillon aus Anlass des Wechsels im Kommando im Technischen Bereich angetreten. Nach dem Einmarsch der Truppenfahne, musikalisch begleitet vom Marinemusikkorps Ostsee und dem Ehrenzug unter Führung von OLt Mohring, meldete der Stv. Bataillonskommandeur, Major Steuernagel, das Bataillon zum letzten Mal an den scheidenden Kommandeur, Oberstlt Thomas Iwan.
 

Nach dem Bataillonsmarsch "Marsch der Finnländischen Reiterei" trat Oberstlt Iwan an das Rednerpult.
In seiner letzten Ansprache an das Bataillon ließ er nach der Begrüßung der zahlreich erschienenen Gäste die zweieinviertel Jahre seiner Zeit als Kommandeur kurz Revue passieren. Dabei stellte er die fordernden Einsätze - auf den Übungsplätzen und an der Elbe beim Elbehochwasser - besonders heraus und dankte allen Angehörigen des Bataillons für Ihren Einsatz, der es ihm leicht gemacht habe, seine Aufgabe zu erfüllen. Mit den Worten "In Treue fest" beendete er die Ansprache.
Im Anschluss verabschiedete das Bataillon mit einem dreifachen "Panzer-Hurra" seinen Kommandeur. Es folgte "Des großen Kurfürsten Reitermarsch".

Danach meldete Oberstlt Iwan das Bataillon an den Stv.Brigadekommandeur, Oberst Marks, beide schritten die Front ab. Im Anschluss daran würdigte Oberst Marks die Arbeit des scheidenden Kommandeurs, dankte für die geleistete Arbeit und bescheinigte Oberstlt Iwan, dass er die Sache gut gemacht habe. Oberstlt David Markus stellte er dem Bataillon u.a. mit den Worten (sinngemäß) "Sie sind ja dem Bataillon kein Unbekannter und das Bataillon Ihnen auch nicht" vor und wünschte diesem viel Soldatenglück und immer eine glückliche Hand. Das Marinemusikkorps Ostsee spielte anschließend den "Marsch des Hannoverschen Cambridge Dragoner Regiments".

 Danach der Befehl: "Melden Sie mir das Bataillon zu Übergabe!" Die Truppenfahne trat vor. Mit Übernahme der Fahne entband er den scheidenden Kommandeur von seinem Auftrag und übertrug die Kommandogewalt auf Oberstlt Markus, der als äußeres Zeichen gleichzeitig die Truppenfahne in Empfang nahm.

 

.

 

Die Nationalhymne beendete die Übergabe, der "Wolf" des Bataillonskommandeurs rollte vor, der alte Kommandeur saß auf und fuhr ein letztes Mail entlang der Front. Dabei verabschiedeten die Kompanien den scheidenden Kommandeur mit ihren "Schlachtrufen".

 

Es schloss sich der Empfang im Kasino Kornett an, in dessen Verlauf Oberstleutnant Iwan an seinen Nachfolger statt der Insignien das ihm lieb gewordene Diktiergerät übergab. Oberstlt a.D. Thönissen dankte für den verhinderten  Vorsitzenden des Freundeskreises, Oberst a.D. Schulze-Büttger, Oberstlt Iwan für seine Unterstützung der Arbeit des Freundeskreises und übergab als Erinnerung einen Sonderdruck aus den Rundschreiben des Freundeskreises mit dem Inhalt der Artikel des Bataillons, die in dessen Amtszeit erschienen waren. Er begrüßte in Anschluss Oberstlt Markus zurück an alter Wirkungsstätte und als Mitglied des Freundeskreises seit dem Tag seiner Gründung 2003.
Schließlich war noch die Torte des Bataillons, hergestellt von der Verpflegungsgruppe des Bataillons, ihrer Bestimmung zu zuführen.

 

                                              Text: Thönissen, Fotos: Springer      

 

 zurück