Freundeskreis Panzerlehrbataillon 93 e.V.

Startseite     Über uns     Veranstaltungen      Rundschreiben      Impressum      E-Mail    Downloads

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Übergabe der 2./Panzerlehrbataillon 93 am 08.06.2012 auf dem TrÜbPl Oberlausitz
Übergabe der 1./Panzerlehrbataillon 93 am 06.07.2012 in Munster

 

Am 08. Juni  war das Bataillon aus Anlass der Übergabe 2. Kompanie zu einem Bataillonsappell angetreten, diese Mal während des TrÜbPl-Aufenthaltes Oberlausitz. Die Übergabe der 2./- von Hauptmann Jörn Dittbrenner an Oberleutnant Robin Schmidt, bisher Einsatzoffizier in der 3./-,  wurde in der Mitte des Aufenthaltes vollzogen. So konnte, durfte und musste der neue Kompaniechef seine Kompanie in der zweiten Woche des Truppenübungsplatz-Aufenthaltes gleich in einer Gefechtsübung führen.

Hauptmann Dittbrenner bei der Übergabe der Standarte der Kompanie an den Bataillonskommandeur, der diese im Anschluss an Oberleutnant Schmid übergeben wird.

Nach Ende des Appells ein kleiner Empfang im Freien, Hptm Dittbrenner (links) übergibt den Stander an seinen Nachfolger.
Der Bataillonskommandeur, Oberstlt Iwan, hört zu.

Übergabe der 1./Panzerlehrbataillon 93 am 06.07.2012
Major Brösdorf bei der Übergabe der Standarte an den Kommandeur Mit der Übernahme der Standarte der 1./- hat Hauptmann Renninger von Heynitz die Verantwortung übernommen

Major Tobias Brösdorf ist der vierte Kompaniechef, der innerhalb von 14 Wochen sein Kommando an einen Nachfolger zu übergeben hatte. Nach Würdigung seiner Leistungen und besten Wünschen für die neue Verwendung in Augustdorf ging mit der Rückgabe der Standarte der 1./- die Kommandogewalt für kurze Zeit auf den Bataillonskommandeur, Oberstlt Iwan, über. Mit der Weitergabe der Standarte an Hauptmann Sascha Renninger von Heynitz erhielt die 1./- als neuen Kompaniechef einen "Alt-Bekannten" im Bataillon. Hptm Renniner v. Heynitz führte bereits die (6./-) 5./- in den Jahren 2007 und 2008.

Im Anschluss an den Übergabeappell ging Major Brösdorf noch einmal in launigen Worten auf seine Zeit im Bataillon ein, bedankte sich für die gemeinsame Zeit und für das kameradschaftliche Miteinander. Er übergab zum Schluss die "Insignien" an seinen Nachfolger mit den besten Wünschen, im Bild die Übergabe des Standers.

 

 

 

 zurück